Direkt zum Inhalt springen

Schatten der Toten - Elisabeth Herrmann liest, Ernst Jürgen Walberg moderiert

20.11.2019
19.30 Uhr

Ort: Damgarten

Elisabeth Herrmann ist eine der aufregendsten Krimiautorinnen unserer Zeit. Ihr neuer Spionage-Thriller "Schatten der Toten" wurde von den Fans schon sehnlichst erwartet. Nun stellt die Autorin ihr neues Werk in der Bibliothek Damgarten vor. Im Gespräch mit dem Kulturjournalist Ernst-Jürgen Walberg erfährt das Publikum in der Bibliothek Damgarten mehr zu den Hintergründen und zum Schreiben von Kriminalliteratur.

Schatten der Toten konfrontiert Judith Kepler mit ihrer eigenen Vergangenheit: Judith Kepler kennt den Tod wie wenige andere – denn sie ist Tatortreinigerin. Gerade beginnt sie, über ihr weiteres Leben nachzudenken: Ihr Chef will, dass sie die Firma übernimmt, und ihre Beziehung zu einem Waisenmädchen entwickelt sich auf unerwartete Weise. Doch dann stirbt Eva Kellermann, eine frühere Stasi-Spionin. Ihr letztes Geheimnis setzt eine tödliche Jagd in Gang, auf einen der größten Verbrecher dieser Zeit: Bastide Larcan. Er ist Judiths Vater – der so viel Leid verursachte und sich nie dafür verantworten musste. Seine Spur führt nach Odessa, und Judith muss sich entscheiden: für ihr Leben oder für eine Reise in die Vergangenheit, in der die Schatten der Toten sie erwarten …

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman "Das Kindermädchen" ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.